top of page
  • AutorenbildLeo Köppen

Was ist Radikales Coaching?

Radikales Coaching ist keine neue Erfindung, sondern hat seinen Ursprung in den 70er Jahren in den USA. Der Begriff wurde von dem amerikanischen Psychologen und Coach John Whitmore geprägt und bezieht sich auf eine Form des Coachings, die auf die Veränderung von Denkmustern und negativen Gedanken abzielt, um dauerhafte Veränderungen herbeizuführen.


Wie funktioniert es?


Radikales Coaching basiert auf verschiedenen Ansätzen und Methoden, die von den einzelnen Coaches abhängig sind. Einige der gängigsten Methoden sind:


  1. Kognitive Verhaltensänderungen: Diese Methode konzentriert sich auf die Veränderung von Denkmustern und negativen Gedanken, die zu unerwünschten Verhaltensweisen führen.

  2. Positive Psychologie: Diese Methode zielt darauf ab, die Stärken und positiven Eigenschaften des Klienten zu fördern und zu nutzen, um die Ziele zu erreichen.

  3. Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP): Diese Methode nutzt verschiedene Techniken, um Verhaltensweisen und Denkmuster zu verändern, indem sie die Beziehung zwischen dem Bewusstsein, der Sprache und der Verhaltensweise untersucht.

  4. Emotionale Intelligenz: Diese Methode konzentriert sich auf die Entwicklung emotionaler Fähigkeiten, um die Selbstwahrnehmung und das Verständnis für die Gefühle anderer zu verbessern.


Was bringt radikales Coaching?


Radikales Coaching kann bei der Bewältigung von persönlichen Herausforderungen, der Entwicklung von Selbstvertrauen und der Veränderung von Verhaltensweisen helfen. Es kann auch dazu beitragen, die persönliche Entwicklung voranzutreiben, Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen.


Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass radikales Coaching nicht für alle geeignet ist. Es erfordert Engagement, Offenheit und Bereitschaft zur Veränderung. Es ist auch wichtig, einen qualifizierten und erfahrenen Coach zu finden, der die richtigen Methoden und Ansätze für die Bedürfnisse des Klienten anwendet.

Коментарі


bottom of page