top of page
  • AutorenbildLeo Köppen

Der Wandel des Coaching-Marktes: Coaching Fakten und Trends

Der Coaching-Markt hat in den letzten Jahren einen erstaunlichen Wandel durchlaufen. Die Ergebnisse aus verschiedenen Studien zeigen deutliche Veränderungen, sowohl global als auch in Deutschland. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die beeindruckenden Zahlen und Entwicklungen, die den Coaching-Markt prägen.


Der Coaching-Markt weltweit


Laut der ICF Global Coaching Study 2020 gab es im Jahr 2019 etwa 71.000 Coaches weltweit, was einem Anstieg von 33 Prozent gegenüber 2015 entspricht. Besonders beeindruckend ist das Wachstum in Lateinamerika, der Karibik und Osteuropa.

Die weltweite Verteilung der Coaches sieht wie folgt aus:

  • Nordamerika: 23.300 Coaches

  • Westeuropa: 20.400 Coaches

  • Lateinamerika und die Karibik (zusammen): 11.000 Coaches

  • Osteuropa: 6.300 Coaches

  • Asien: 4.600 Coaches

  • Naher Osten und Afrika (zusammen): 2.800 Coaches

  • Ozeanien: 2.600 Coaches

Auffallend ist die vergleichsweise geringe Anzahl von Coaches im Nahen Osten, Afrika und Asien. In diesen Regionen arbeiten insgesamt nur 7.400 Coaches. Asien hingegen hat weltweit die meisten Manager, HR-Manager und Führungskräfte, die Coaching-Techniken in ihrer Arbeit nutzen.

Der Umsatz der Coaching-Branche wurde 2019 weltweit auf etwa 2,849 Milliarden US-Dollar geschätzt, was im Vergleich zu 2015 eine Steigerung darstellt.


Der Coaching-Markt in Deutschland


In Deutschland machte die Coaching-Branche im Jahr 2016/2017 einen Umsatz von etwa 520 Millionen Euro aus. Dieser Anteil am Gesamtberatermarkt ist verglichen mit dem Gesamtumsatz von 31,5 Milliarden Euro im Jahr 2017 relativ gering. Diese Zahlen verdeutlichen jedoch das erhebliche Wachstumspotenzial in der deutschen Coaching-Branche.


Die Coaching-Zielgruppen und Entwicklungspotenzial


Die RAUEN Coaching-Marktanalyse von 2020 zeigt, dass das mittlere Management in Konzernen und Großunternehmen mit 13,05 Prozent die größte Zielgruppe für Coaches darstellt. Dies unterstreicht das nach wie vor bestehende Entwicklungspotenzial im Coaching-Markt.


Themen im Coaching


Die meisten Coaching-Klienten sind Führungskräfte, und die häufigsten Anliegen im Coaching beinhalten die Reflexion von Person, Rolle und Führungsverhalten.


Die Coaches – Charakteristika


In Deutschland gibt es etwa 9.000 Business-Coaches, und die Teilnehmer der RAUEN Coaching-Marktanalyse hatten im Durchschnitt ein Alter von 53,75 Jahren und 29,63 Jahre Berufserfahrung.


Einkommen, Auftragslage und Honorar der Coaches


Coaches verdienen im Durchschnitt 105.261 Euro brutto pro Jahr, wobei das Coaching etwa 37,20 Prozent dieses Einkommens ausmacht.


Trends und Digitalisierung


Obwohl das Face-to-Face-Coaching in Deutschland favorisiert wird, hat die Online-Coaching-Praxis einen deutlichen Aufschwung erlebt, insbesondere aufgrund der COVID-19-Pandemie.


Professionalisierung


Die Coaching-Branche steht vor der Herausforderung, ihre Professionalisierung weiter voranzutreiben, um die Qualität der Dienstleistungen sicherzustellen. Die Auswahl von Coaches sollte objektiven Kriterien wie einer fundierten Coaching-Ausbildung und Mitgliedschaft in angesehenen Coaching-Verbänden folgen.


Fazit


Die Coaching-Branche in Deutschland ist weiter auf Wachstumskurs. Die Bewegung hin zum Online-Coaching und die größere Flexibilität könnten dazu beitragen, dieses Potenzial zu nutzen. Damit dies gelingt, ist eine verstärkte Professionalisierung und Qualitätskontrolle unerlässlich. Der Coaching-Markt entwickelt sich ständig weiter, um den Anforderungen der Klienten gerecht zu werden.

Comentários


bottom of page